Sportliche Sinnlichkeit

Julia, Juni 2019

Erinnerung an ein spontanes Wiedersehen, eine sportlich sinnliche Bilderstrecke und einige Gedanken zu 2019

2019 war ein merkwürdiges Shootingjahr. Ausgebrannt hab ich mich teilweise gefühlt, viele langjährigen und liebgewonnenen Projekte hab ich schleifen lassen. Speziell meine üblichen Sommershootings sind komplett ausgefallen; statt dessen habe ich öfters uninspiriert in der Hängematte rumgegammelt. Gelegentlich habe ich doch Neues ausprobiert und wieder mehr in der Stadt gearbeitet (z.B. mit Sofia für das neue Metropolis-Projekt). Und es gab einige sehr kurzfristig geplante Shootings und unerwartete Wiedersehen mit früheren Modellen, mit z.T. großartigen Ergebnissen, die mir auch wieder Mut gemacht haben Neues anzupacken!

Für u.a. diese kleine Arbeit hier traf ich Julia nach über einem Jahr in einer kleinen Hostel-Suite in München wieder. Julia stand mir schon Anfang 2018 Model für das Loft-Projekt. Wir hatten nur knapp 3 Stunden Zeit und ihr Wohnapprartment war echt klein und eine Herausforderung, dennoch fand ich erstaunlich wie viele thematisch variierende Serien man dort schießen konnte. Es wurde ein toller, intensiver Nachmittag mit viel Gequassel, denn Julia kann reden wie ein Wasserfall, aber sie ist auch immer auf den Punkt hin aufnahmebereit wenn die Kamera zum Auge geht.

Mehr von diesem Shooting sicherlich demnächst noch hier oder auf meinen Social Media Kanälen – Wer sie nicht kennt – Unten auf der Page ‚Kontakte‘, oder auch in der ModelInfo Seite